Daunenfüllung und ihre Vorteile

Als natürliches Nebenprodukt der Nahrungsmittelindustrie werden Federn und Daune von Enten und Gänse separat gewonnen. Lediglich die unterste Federschicht bezeichnet man als Daunen.

Wasservögel, die in kalten Regionen der Erde oder im Winter aufwachsen, verfügen über keinen weiteren Schutz als ihr Federkleid und trotzdem frieren sie nicht.  Die Industrie hat sich dieses  zu Eigen gemacht.  Ein daunengefülltes Bett, Schlafsack oder auch Jacke bieten die besten Wärmeisolationseigenschaften bei geringstem Gewicht.

Durch die feine Fächerung der einzelnen Daunen, entstehen kleinste Kammern, die die Luft einschließen. Luft ist ein sehr schlechter Wärmeleiter und somit verhindert die in den Daunen eingeschlossene Luft, das Entweichen der körpereigenen Wärme.